Wettbewerbe

,

Wettbewerbe

Zum Leitbild des KFG gehört eine ganzheitliche Erziehung in einer lebendigen Schule. Im Fach Mathematik versuchen wir gleichermaßen ein möglichst breites Interesse aller Schüler*innen am mathematischen Denken zu wecken und zu erhalten wie auch außergewöhnliche Spitzenleistungen einzelner Schüler zu fördern.

Wir gratulieren allen erfolgreichen Teilnehmer*innen des SJ 2016/17!

 

Der Landeswettbewerb

Dieser Wettbewerb findet in zwei Runden statt. Zur ersten Runde können Schüler auch in Kleingruppen teilnehmen. Die Aufgaben erfordern ein hohes Maß an geistiger Beweglichkeit und die Bereitschaft, sich einem Problem immer wieder aufs Neue zu nähern. Als Preis winkt ein mehrtägiges mathematisches Seminar.

Im SJ 2016/17 haben folgende Schüler*innen erfolgreich teilgenommen und erste und zweite Preise erzielt:
Eike Bergunder, Maximilian Erler, David Grishuk, Leander Grundeberg, Lennard Herr, Roman Iliescu, Marin Keimer, Kai Köbnik, Yuqiao Pan, Samuel Parubsky, Frederik Seemann.

Problem des Monats (für Kl. 5/6)

Beim Problem des Monats sind im Verlauf des Schuljahres insgesamt acht mathematische Rätsel zu knacken. In jeder Klasse werden im Januar Halbjahresmeister gekürt. Am Ende des Schuljahres gibt es sowohl eine kleine Anerkennung für regelmäßige Teilnahme als auch Buchpreise für die Besten.

Im Problem des Monats Juli 2017 ging es um eine kommunikationsfreudige Ameisenkolonie - nachzulesen bei:
http://www.schule-bw.de/faecher-und-schularten/mathematisch-naturwissenschaftliche-faecher/mathematik/pruefungen-und-wettbewerbe/wettbewerbe/pdm

Die Preisträger des SJ 2016/17 heißen:
Elisa Stepanski, Elea Gresse, Nihal Keimer, Samuel Parubsky, Laura Eberhardt, Charlotte Krauth.

 

Känguruwettbewerb (für Kl. 7/8)

Dies ist ein internationaler Wettbewerb, an dem allein in Deutschland fast eine Million Schüler*innen teilnehmen, die in einer Stunde 30 interessante aber auch ungewöhnliche Aufgaben lösen müssen. Die Aufgaben werden im Multiple-Choice-Verfahren bearbeitet. Den Siegern winken mathematisch inspierierende Sachpreise.

Die Preisträger im SJ 2016/17 waren:
Eike Bergunder, Jakob Harig, Vilnius Rastikis, Manolo Heimberger, Leon Kunz, Marin Keimer, Leonie Stein, Georg Baumann, Alexander Hug, Julian Adams, Leona Ding, Tim Grüner, Jonas Granzow, Jakob Kallert, Emil Sharaf.

 

Mathe ohne Grenzen

In diesem europäischen Wettbewerb treten die Schüler*innen nicht einzeln, sondern als ganze Klasse an. Neben mathematischen Kompetenzen ist daher besonders Teamfähigkeit gefragt. Einige Aufgabe werden in einer Fremdsprache gestellt, in der auch die Lösung dargestellt werden muss.

Im Wettbewerb 2016 hat unsere 9d im Regierungsbezitk Karlsruhe den 2. Preis erarbeitet. Insgesamt nahmen 345 Klassen mit ca. 9000 Schüler*innen teil

Herzlichen Glückwunsch zu dieser großartigen Leistung!