Theater spielen macht nicht nur Spaß, sondern fördert zudem die die verschiedensten Fähigkeiten. Durch das Einfühlen in fremde Rollen und durch die Darstellung unterschiedlicher Charaktere wird das eigene Ich stabilisiert und man erfährt seine Umwelt unter neuem Blickwinkel.

In unseren Proben machen wir regelmäßig kurze Aufwärmspiele, improvisieren zu vorgegebenen Impulsen und erlernen so grundlegende schauspielerische Techniken. Dabei sind die Wahrnehmung des eigenen Körpers, das Bewusstsein der eigenen Person im Raum, Bewegungs- und Geschicklichkeitsübungen ebenso wichtig wie Stimm- und Sprechtraining.

Ziel ist es, am Ende einer längeren Probenphase ein eigenes Stück auf die Beine zu bringen. Dazu adaptieren wir literarische Text so, dass sie für unsere Gruppe passend werden. In diesem Jahr versuchen wir Naturgedichte für die Bühne umzuinterpretieren.

StR' Nadler