Wettbewerbe

.

Chemieolympiade

Die internationale Chemieolympiade (IChO) ist ein Wettbewerb, bei dem sich Schüler*innen mit vielen verschiedenen Bereichen der Chemie befassen.
In Deutschland ist er in vier Runden unterteilt.
Die erste Runde wird als Hausaufgabe eigenständig bearbeitet. Wer hierbei mehr als 50% richtig löst, wird zur 2. Runde zugelassen. Diese findet in Form einer Klausur statt, für die auch mehrere Vorbereitungsseminare angeboten werden. Schließlich gibt es im Falle des Bestehens der Klausur noch die 3. Runde, die nicht mehr nur vorrangig theoretische, sondern auch praktische Inhalte miteinschließt. Wer hier weiterkommt, wird zur 4. Runde zugelassen, bei der dann die besten vier Teilnehmer*innen aus ganz Deutschland ausgewählt werden, die zur internationalen Chemieolympiade fahren.

Die Chemieolympiade ist zusammenfassend gesagt eine gute Möglichkeit, das eigene Wissen in Chemie zu vertiefen und zudem neue Leute kennenzulernen, mit denen man das Interesse an diesem Fach teilt. Allen Schüler*innen, die sich für Chemie interessieren, kann ich die Teilnahme an der IChO nur empfehlen, es lohnt sich!

Laura Gruneberg (J2)